Arbeitsgemeinschaft für
Suchtvorbeugung und Lebensbewältigung

Raucherentwöhnungskurse

Rauchfrei werden! Die Tabakentwöhnungskurse der ASL

Damit Sie es nicht nur schaffen, das Rauchen aufzugeben, sondern auch dauerhaft rauchfrei
zu bleiben, bieten wir Tabakentwöhnungskurse an.
Wer schon versucht hat, alleine aufzuhören, weiß, wie schwer das ist. Deshalb bieten die
Kurse mit 6-10 Teilnehmern den notwendigen Rückhalt, um das gemeinsame Ziel, nämlich
rauchfrei zu werden, zu erreichen.
Dabei wird nach einem verhaltenstherapeutischen Ansatz vorgegangen: Sie setzen sich
zunächst mit Ihren bisherigen individuellen Rauchgewohnheiten auseinander
(Selbstbeobachtungsphase).
In der akuten Entwöhnungsphase geht es um den Aufbau von Alternativverhalten zum
Rauchen. Sie lernen, wie Sie mit den Situationen, in denen Sie bislang zur Zigarette gegriffen
haben, anders umgehen können. In der Gruppe und individuell werden mögliche Alternativen
zur Zigarette erarbeitet, wobei ein positives, gesünderes Lebensgefühl im Vordergrund stehen
soll. Der langfristige Erfolg der Entwöhnung wird schließlich im Sinne einer
Rückfallprophylaxe abgesichert.

Damit Sie den Erfolg sofort spüren, hören alle Kursteilnehmer zwischen dem zweiten und
dem dritten Kursabend konsequent mit dem Rauchen auf. Zeitgleich werden alle
Rauchutensilien und alles, was an das Rauchen erinnert, aus dem Lebensumfeld entfernt. Mit
dieser „Schlusspunktmethode“ beginnt ein neuer gesunder Lebensabschnitt.
Über medikamentöse Strategien zur Unterstützung der Raucherentwöhnungs-behandlung
informieren wir Sie vor der eigentlichen Aufhör-Phase. Nikotinersatzprodukte
(Nikotinkaugummi, Nikotinpflaster), Vareniclin (z.B. Champix®) oder ggf. auch Buproprion
(z.B. Zyban®) können von den Teilnehmern bei Bedarf eingesetzt werden. Wirkprinzip der
medikamentösen Therapie ist die Milderung der Entzugssymptomatik und des
Rauchverlangens, um den Entwöhnungsprozess zu erleichtern.
Besonders bei vormals starken Rauchern werden damit unangenehme Entzugserscheinungen
wie z.B. Nervosität oder Schlaflosigkeit gemildert.

 

Nächster Raucherentwöhnungskurs

Aufgrund der aktuellen Situation müssen wir das Gruppenangebot leider aussetzen.

Wir bieten aber nach wie vor individuelle Begleitung an!

Für den Norden der DG wenden Sie sich bitte an Carolin Scheliga und für den Süden der DG ist Viviane Keutgen Ihre Ansprechpartnerin.

Kontaktpersonen

  • Carolin Scheliga
    Suchtberaterin / Diplom Heilpädagogin / Geschäftsführerin
  • Viviane Keutgen
    Suchtberaterin / Präventionsfachkraft
ASL – Arbeitsgemeinschaft für
Suchtvorbeugung und
Lebensbewältigung
Klosterstrasse 3,
4700 Eupen (Belgien)
Montag, Dienstag, Donnerstag u. Freitag: 8.30-15.00 Uhr
Mittwoch: 8.30-14.00 Uhr
Tel.: 087/74.36.77
E-Mail: asl@skynet.be
In dringenden Fällen erreichen Sie unsere Mitarbeiter auch ausserhalb der Öffnungszeiten.