Lebenswertmarken

Alter Zielgruppe: Ab dem ersten Sekundarschuljahr

 

Ziel: Verbindung von Lebensbewältigung und Sucht, Diskussionen darüber, was das Leben lebenswert macht, Impulse setzen.

 

Methode: Alle Schüler bekommen vier leere Lebenswertmarken und beschriften sie

mit Dingen, die für sie das Leben lebenswert machen. Anschließend werden alle Zettel eingesammelt und  mit einem fertigen Repertoire an Lebenswertmarken gemischt. Daraus zieht jeder fünf Marken und es beginnt eine Tauschbörse, in der jeder die für sich unpassende Marken tauschen kann. Wer möchte, kann seine Lebenswertmarken am Ende vorstellen.

 

Artikelaktionen
Benutzerspezifische Werkzeuge