Arbeitsgemeinschaft für
Suchtvorbeugung und Lebensbewältigung

FRED steht für „Frühintervention bei erst auffälligen Drogenkonsumenten“. Das Projekt wendet sich an Jugendliche und junge Erwachsene, die im Zusammenhang mit ihrem Drogenkonsum aufgefallen sind und nun Schwierigkeiten mit der Polizei, der Schule oder am Ausbildungsplatz haben. Das Alter unserer Zielgruppe liegt zwischen 14 und 25 Jahren.

FRED findet statt, sobald sich eine Gruppe von 6-8 Jugendlichen zusammen gefunden hat. Bestandteil dieser Methode ist die Gruppendynamik. Im Falle von Minderjährigen findet das Erstgespräch mit den Eltern statt.

ASL – Arbeitsgemeinschaft für
Suchtvorbeugung und
Lebensbewältigung
Klosterstrasse 3,
4700 Eupen (Belgien)
Montag, Dienstag, Donnerstag u. Freitag: 8.30-15.00 Uhr
Mittwoch: 8.30-14.00 Uhr
Tel.: 087/74.36.77
E-Mail: asl@skynet.be
In dringenden Fällen erreichen Sie unsere Mitarbeiter auch ausserhalb der Öffnungszeiten.